Geschichte des Vereins

Der "Evang. Diakonieverein Neusäß und Westheim e.V." mit den evangelischen Kirchengemeinden Neusäß und Westheim wurde im Jahr 1959 gegründet. Es wurde eine Krankenschwester angestellt, die in ihrem Pfarrgebiet Kranke und Pflegebedürftige ambulant zu versorgen hatte.

Im Jahr 1978 erfolgte die Zusammenlegung der Dienste des "Verein für ambulante Krankenpflege in den Pfarrverbänden Neusäß und Diedorf / Dietkirch e.V." und des "Krankenpflegeverein St. Ägidius und St. Thomas Morus" mit dem "Evang. Diakonieverein Neusäß-Westheim e.V." und führte zur Gründung der

"Ökumenischen Sozialstation Neusäß-Diedorf / Dietkirch e.V."

Diese führt die Arbeit der bis dahin tätigen Krankenpflegevereine und des Diakonievereins mit allen Aufgaben weiter.

Im Jahr 2006 wurde aus der Kirchengemeinde Westheim die Kirchengemeinden Westheim und Diedorf/Fischach. Im Mai 2007 wurde der Name des Diakonievereins erweitert und heißt nun:

"Evang. Diakonieverein Neusäß-Westheim-Diedorf e.V."

 

Sind Diakonievereine noch zeitgemäß?

Die Satzung im Wortlaut

 

Kontaktadresse:

Evang. Diakonieverein Neusäß-Westheim e.V.

Ehrenamtliche Verwaltung durch

Ingrid Grünert

Joh.- Seb.- Bach-Str. 35

86356 Neusäß

Tel. 0821 / 483259

 

Bankverbindung:

Kreissparkasse Augsburg

BLZ 720 501 01

Kto. Nr. 380 290 858

 

Auch Spenden sind jederzeit willkommen.

Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar, der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.